Erziehungsberatung: KinderSeelsorge

 

 

Eine Kinderseele kann schnell aus dem Gleichgewicht kommen…

 

Ein Familienmitglied ist krank oder gestorben. Mama und Papa leben nicht mehr zusammen. In der Schule gibt es mit dem Verhalten Probleme oder das Lesen und Rechnen klappt nicht so schnell. Alles ist langweilig. Freunde fehlen. Das Kind zieht sich zurück, wird auffälliger...

 

 

 

Oft sind Kinder und Eltern mit diesen Problemen allein. Die KinderSeelsorge bietet fachkundige psychosoziale Einzelbetreuung und Erziehungsberatung. Sie hilft den Kindern v. a. mit kreativen Methoden wieder ins Gleichgewicht und gibt den Eltern wertvolle Hinweise, wie sie ihr Kind in einer Problemphase sinnvoll erziehen und begleiten können.

 

Meine Arbeit stützt sich auf das ganzheitliche Menschenbild der Bibel, das sowohl die körperlichen, seelischen und geistigen Bedürfnisse der Kinder berücksichtigt. – Warum das Menschenbild der Bibel? Warum Gott?

 

Wir alle wissen und spüren, dass sich die Welt immer schneller dreht. Morgen ist nichts mehr so wie heute. Veränderungen verlaufen immer rasanter. Das bringt wunderbare Möglichkeiten und auch Nachteile: Sicherheiten gibt es nicht mehr. Viele Lebens- und Familienmodelle sind scheinbar möglich. Spaß und Abenteuer sind Alternativen zu verlässlichen Nachbarschaften und Freunden geworden. Es gibt viele neue Berufe. Reicht heute noch eine Ausbildung pro Leben? Wie wird es in 10, 20 oder 30 Jahren sein?

 

Ich und viele andere Christen können bezeugen: Wenn der Boden unter den Füßen schwankt und nichts mehr sicher ist, dann bleibt es sicher, dass Gott real an meiner Seite ist. Ein Strohhalm zum Anklammern. Einer, der nie bricht. Einer, der mich liebt und das Beste mit mir im Sinn hat. Das sollten auch Kinder als Sicherheit in ihr Leben mitnehmen...

 

So sind Lieder und Gebete ebenso wie verschiedene LernMethoden, die den unterschiedlichen Psychotherapie-Schulen entnommen sind,Grundlage meiner Arbeit: Lernen durch Konditionieren, am Modell und durch Einsicht. Durch diese Methoden lernen die Kinder sich besser kennen und verstehen, können alternative Denk- und Verhaltensweisen ausprobieren und erwerben.

Ein besonderer Schwerpunkt meiner Arbeit mit Kindern ist dabei das kreative Gestalten, das der Kunsttherapie entlehnt ist. Mit den verschiedenen kreativen Mitteln von Buntstiften über Kreiden, Farben, Knete bis hin zum Puppenspiel können Kinder unmittelbar erreicht werden. Innere Vorgänge, die sie noch wenig fassen und mit Worten aussprechen können, werden auf einem Bild sichtbar, in Form eines Knetmännchens greifbar und im Spiel erlebbar.

 

Man kann sich über das Geschaffene unterhalten. Und man kann alles verändern: Das Kind kann einmal ausprobieren, wie mehr Hellgelb im Bild (= im eigenen Leben) wirken würde, was mit dem Knetmännchen (= dem Kind selbst) geschähe, wenn sich seine Fratze in ein Lachen wandelte und wie es wäre, wenn sich das Kind gegenüber Mobbing einmal auf gute Weise zur Wehr setzte! - So geschieht Umlernen in kindgerechter Form...

 

Neben dem Verständnis allgemeiner Problematiken sind Kenntnisse zu einschlägigen psychischen Krankheiten grundlegend für meine Arbeit.

 

Haben Sie weitere Fragen oder Interesse, dann nehmen Sie doch unverbindlich mit mir Kontakt auf.